CH +41 (0)61 508 35 30 · DE +49 (0) 7621 687 90 35 · AT +43 (0) 664 4550 697 [email protected]
← Zurück

Anleitung als PDF

1. Einleitung

Die RED CAD APP ist in der Lage aus den erstellten Projekten eine Stückliste/Mengenermittlung zu exportieren.

Die Stückliste kann in verschiedenen Dateiformate exportiert sowie in verschiedenen Gliederungsarten dargestellt werden.

Mit dem Exportdialog können Benutzer schnell und simpel eine Stückliste definieren und dadurch eine saubere Dokumentation erhalten.

2. Stückliste

Die Exportfunktion für die Stückliste befindet sich grundsätzlich im Register Ausgabe.

Wenn sich die Planung innerhalb einer Projektdatei befindet, kann die Exportfunktion zusätzlich in der Projektverwaltung → Planselektion Export ausgeführt werden.

Für Planungen, die mit dem Werkzeugkasten LBHT (Nur für Österreich) ausgeführt werden, ist die Exportfunktion separat im Register Ausgabe zu finden und funktioniert ohne speziellen Exportdialog.

2.1 Stückliste exportieren

  1. Register Ausgabe → Stückliste (A) wählen, um den Exportdialog für Stückliste zu starten.
  2. Im Exportdialog die gewünschten Einstellungen für die Stückliste definieren.
    (Der Exportdialog und dessen Einstellungsmöglichkeiten werden im Kapitel 3 näher erläutert)
  3. OK wählen, um die Stückliste zu exportieren.

 

2.2 Stückliste exportieren (LBHT)

  1. Register Ausgabe wählen
    Beim Export von LBHT Projekten kann aus zwei verschiedenen Gliederungsarten Komplett und Pro Layer ausgewählt werden.
    Komplett: Werden die Positionen zusammengefasst und Layerstruktur ignoriert.
    Pro Layer: Wird die Layerstruktur berücksichtigt und die Positionen anhand der Struktur gegliedert.

     

  2. Gewünschtes Exportformat wählen.
    Vorschau: Die Stückliste öffnet sich in einem Vorschaudokument. Die Stückliste lässt sich anschliessend vom Vorschaufenster nach Excel oder CSV exportieren.
    XLS: Stückliste wird als Excel Datei exportiert.
    CSV: Stückliste wird als CSV Datei exportiert. (Sinnvoll für Integration in andere Kalkulationsprogramme)
    D83: Stückliste wird als GAEB Datei exportiert und eine Austauschdatei generiert.

 

3. Exportdialog

Der Exportdialog dient, um die Stückliste zu strukturieren und zu definieren welche Gliederungsart und welches Exportformat verwendet wird.

Je nach Lizenzumfang können weitere Gliederungsarten sowie Exportformate zu Verfügung stehen.

Der Exportdialog unterscheidet sich in den Einstellungsmöglichkeiten von Plan/Schema zu Projekt.

 

3.1 Exportdialog: Plan / Schema

 

3.1.1 Format

In diesem Bereich wird das Exportformat ausgewählt.

Ausfolgenden Formaten kann ausgewählt werden.

Vorschau: Stückliste wird in einem Vorschaufenster geöffnet. Die Stückliste lässt sich anschliessend über die Vorschau nach Excel oder CSV exportieren.

Excel: Stückliste wird als Microsoft Excel Datei exportiert.

CSV: Stückliste wird als CSV Datei exportiert. (Sinnvoll für Integration in andere Kalkulationsprogramme)

D83: Stückliste wird als GAEB Datei exportiert und eine Austauschdatei generiert.

 

3.1.2 Gruppierung (Struktur / Gliederung)

In diesem Bereich wird die Gruppierung der Positionen und die Struktur festgelegt.

Ausfolgenden Gruppierungsmöglichkeiten kann ausgewählt werden.

Keine: Einfache Stückliste ohne spezielle Gliederung. Die Positionen werden nach Typ und Name zusammengefasst.

Nach Layer: Die Stückliste wird gemäss erstellte Layerstruktur gegliedert. Bei mehreren Szenarien wird die Gliederung zusätzlich nach Szenario unterteilt.

Gleichnamige Layer werden kombiniert.

Die Positionen werden nach Typ und Name innerhalb des Layers zusammengefasst.

Flury: Nur verwendbar in der Schweiz und Blitzschutzplanung. Die Stückliste strukturiert sich gemäss den Vorgaben der Arthur Flury AG.

 

3.2 Exportdialog: Projekt

 

3.2.1 Planauswahl

In Projektdateien ist es möglich die Stückliste über das gesamte Projekt oder über mehrere Pläne zu generieren. Schema/Stromlaufplan Dokumente werden nicht berücksichtigt!

Setzen Sie die Auswahl mit Hilfe der Checkboxen.

 

3.2.2 Format

In diesem Bereich wird das Exportformat ausgewählt.

Ausfolgenden Formaten kann ausgewählt werden.

Vorschau: Stückliste wird in einem Vorschaufenster geöffnet. Die Stückliste lässt sich anschliessend über die Vorschau nach Excel oder CSV exportieren

Excel: Stückliste wird als Microsoft Excel Datei exportiert.

CSV: Stückliste wird als CSV Datei exportiert. (Sinnvoll für Integration in andere Kalkulationsprogramme)

D83: Stückliste wird als GAEB Datei exportiert und eine Austauschdatei generiert.

 

3.2.3 Gruppierung (Struktur / Gliederung)

In diesem Bereich wird die Gruppierung der Positionen und die Struktur festgelegt.

Ausfolgenden Gruppierungsmöglichkeiten kann ausgewählt werden.

Keine:

Einfache Stückliste ohne spezielle Gliederung. Die Positionen werden nach Typ und Name zusammengefasst. Keine Unterteilung nach Dokumenten oder Layerstruktur.

Nach Dokument:

Stückliste wird nach Dokument gegliedert.

Layerstruktur wird nicht berücksichtigt.

Die Positionen werden nach Typ und Name zusammengefasst.

Nach Layer:

Die Stückliste wird gemäss der erstellten Layerstruktur gegliedert. Bei mehreren Szenarien wird die Gliederung zusätzlich nach Szenario unterteilt.

Werden mehrere Dokumente exportiert und innerhalb dieser Dokumente befinden sich gleichnamige Layer, Szenarien werden diese kombiniert.

Keine Trennung von Dokument zu Dokument.

Die Positionen werden nach Typ und Name innerhalb des Layers zusammengefasst.

Nach Dokument & Layer:

Die Stückliste wird nach Dokument unterteilt und mit der darin erstellten Layerstruktur (inkl. Szenarien) berücksichtigt.

Werden mehrere Dokumente exportiert, wird jedes Dokument mit der zugehörigen Layerstruktur einzeln dargestellt.

Die Symbole werden nach Typ und Name innerhalb des Layers zusammengefasst.

Flury:

Nur verwendbar in der Schweiz und Blitzschutzplanung. Die Stückliste strukturiert sich gemäss den Vorgaben der Arthur Flury AG.

 

4. Beispiele

Inhaltsverzeichnis